AGB

Die artbook.berlin versteht sich als Plattform für Buchkunst in seiner ganzen Bandbreite Editionen von allen traditionellen und modernen Drucktechniken. Ein Anspruch auf eine Ausstellungsbeteiligung besteht nicht. Ein Anspruch auf einen Stand mit Wand besteht nicht. Zusätzliche Ausstellungsgegenstände wie Vitrinen, Grafikständer oder Postkartenständer dürfen nur nach Absprache mit den Veranstaltern aufgestellt werden. Es besteht die Möglichkeit das zwei Teilnehmer sich einen Stand teilen. Mehrere Teilnehmer als zwei an einem Stand sind nur bei den Ständen für die Studenten und Schulen vorgesehen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen der artbook.berlin an, und meldet sich verbindlich zu der Veranstaltung an. Die Auswahl der Teilnehmer trifft allein das Team der artbook.berlin. Das Team der artbook.berlin entscheidet über die Teilnahme. Informationen über den Ablauf der Messe werden mit der Teilnahmebestätigung übersendet. Gleichzeitig werden die Rechungen für die Anmeldegebühr mitgeschickt. In der Rechnung ist eine Zahlungsfrist vermerkt. Wird diese ohne Absprache mit dem Veranstalter nicht eingehalten, verfällt der Anspruch auf die Teilnahme. Danach wird der Platz an einen Nachrücker auf der Warteliste vergeben. Wir bitten alle Bewerber voher keine Zahlungen zu leisten! Bei krankheitsbedingter Verhinderung bzw. Nichtteilnahme an der artbook.berlin besteht nur dann Anspruch auf Rückerstattung wenn die Veranstalter einen Ersatzteilnehmer findet.  Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet,  Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflichtgegenüber dem Teilnehmer. Eingenommene Anmeldegebühren werden nicht erstattet. Sie können Ihre Teilnahme bis zwei Wochen nach Absendung der Anmeldung ohne Angabe von Gründen widerrufen. Es besteht auf der Veranstaltung keinen Versicherungsschutz. Der Aussteller verpflichtet sich zum Sorgsamen Umgang mit den Ihm zur Verfügung gestellten Gegenstände. Er haftet für  Schäden die er an den gestellten Gegenständen und an der Räumlichkeiten wenn sie von Ihm verursacht werden. Eigene Messestände sind nicht zulässig.Foto-/Filmaufnahmen

Aus urheberrechtlichen sowie aus Sicherheitsgründen ist es nicht gestattet, während der Veranstaltungen zu filmen oder zu fotografieren.
Durch den Veranstalter artbook.berlin und den dazu beauftragten Personen werden zu Dokumentationszwecken und für die Öffentlichkeitsarbeit (in Printmedien, im Internet und in sozialen Netzwerken) 
Film-,und Fotoaufnahmen angefertigt.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.